Rechts- und Steuerberatung für

  • Familienunternehmen
  • Stiftungen
  • Privatpersonen

Rechtsprechung

Das Bundesfinanzministerium hat am 27.02.2015 die Eckpunkte für eine Erbschaftsteuerreform bekannt gegeben. Zukünftig soll es bei Betrieben mit einem Wert von über 20 Mio. € eine Bedürfnisprüfung geben. Ergibt die Bedürfnisprüfung, dass keine Verschonung erforderlich ist, soll die Erbschaftsteuer in vollem Umfang anfallen, unabhängig davon, ob der Betrieb fortgeführt wird bzw. die Arbeitsplätze erhalten werden. Die Einzelheiten der Bedürfnisprüfung sind noch offen. Fest steht allerdings, dass das private Vermögen bei der Bedürfnisprüfung mitberücksichtigt wird. Auch für kleinere Unternehmen werden die Anforderungen für eine Verschonung verschärft: Da das Bundesverfassungsgericht die Ausnahme von Betrieben mit bis zu 20 Beschäftigten von der Prüfung der Lohnsummenregelung als verfassungswidrig beurteilt, soll zukünftig nur noch bei Unternehmen mit einem Wert bis zu 1 Mio. € auf die Erfüllung der Lohnsummenregelung verzichtet werden.